Lan Ha & Halong bay

Die Halong bay, seit 1994 UNESCO Weltnaturerbe und eines der 7 Weltwunder der Natur, erstreckt sich über 1500 km² im Golf von Tonkin. Aufgrund ihrer Berühmtheit ist sie sehr touristisch, weshalb wir unsere Tour von Cat Ba aus in die nicht minder schöne Lan Ha Bucht starten und die Halong bay selbst nur streifen sollten. Ein traumhafter Tag hätte es werden sollen.

Um das Boot um 8 Uhr zu entern, mussten wir früh aufstehen. So waren wir auch die ersten beim Frühstück. Ich zapfte mir einen Apfelsaft aus dem Spender, nahm einen Schluck, um ihn nur Sekunden später wieder loszuwerden. Ein unvorstellbarer Brechreiz, der mich da überkam. Ich vermute, der Zapfhahn wurde entweder mit Entkalker, oder einem anderen Mittel gereinigt und nicht ordentlich gespült. So war das, was da herauslief extrem bitter, aber zumindest nicht ätzend.

Entsprechend beeinträchtigt starteten wir dennoch unsere Bootsfahrt, gemeinsam mit etwa 30 anderen Rucksacktouristen.

Den ersten Halt machten wir nordöstlich der Insel, wo wir mit dem Kajak eine (nicht ganz) einsame Bucht erkunden konnten. Schwimmen durfte man hier nicht, angesichts der fußballgroßen Quallen auch besser so.

Um 11 gab’s dann Mittagessen auf dem Boot. Die Auswahl war ordentlich, bloß mein nervöser Magen bat um Zurückhaltung. So konnten wir den Geschichten der anderen Backpacker lauschen. Mann, wie mich diese ganzen supertollen Weltenbummler, die alles besser wissen und über alles erhaben zu sein glauben, nerven. Wie sie über fremde Kulturen herziehen und keinen Respekt anderen Meinungen gegenüber zeigen. Genau aus diesem Grund bezeichne ich mich selber nur ungern als Backpacker.

In einer weiteren Bucht konnten wir dann schwimmen und wer wollte, auch schnorcheln. Die Bodensicht jedoch war schlecht und besonders viele Fische oder Korallen gab es ohnehin nicht.

Letzter Halt auf Monkey Island. Hier konnte man entweder am Strand liegen, oder den Berg erklimmen. Wäre ich besser drauf gewesen, hätten wir letzteres gemacht. So aber genehmigten wir uns ein erfrischendes Getränk und nahmen – gemeinsam mit 10 anderen – ein früheres Boot zurück nach Cat Ba.

Die Kosten für diesen Ausflug beliefen sich auf 15 USD. Bestimmt nicht die best mögliche Tour, aber der Preis ist in Ordnung. Alternativ könnte man auch „2 day 1 night“ Touren machen, die sich nur unwesentlich vom Ablauf unterscheiden, aber es wird alles in die Länge gezogen und übernachtet wird auf dem Boot. Dafür muss man aber mindestens 100 Dollar investieren.

NACHTRAG: Nachdem auch am Tag darauf, ein winziger Schluck Apfelsaft zum Erbrechen führte, entdeckte ich folgendes:

Keine weiteren Fragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close